Armin Nufer…

... lebt und arbeitet als freier Schauspieler, Regisseur, Hörfunk, TV- und Synchronsprecher in Wiesbaden. Neben seinen TV-Auftritten (Tatort, Ein Fall für Zwei u.a.) war er in Gastrollen an den Schauspielhäusern in Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Düsseldorf, Marburg, Eisenach, Nordhausen und Bruchsal zu sehen. Seit einigen Jahren inszeniert Nufer eigene Stücke am Theater FRANZ in Wiesbaden mit körperlich und geistig behinderten Menschen, ist Schauspieldozent und hat sich mit seinen literarisch-musikalischen Lesungen deutscher und fremdsprachiger Autoren im Rhein-Main-Gebiet und auf Literaturveranstaltungen etabliert.

Kontakt

Anfragen richten Sie bitte an: Armin Nufer / Starenweg 3 / 65191Wiesbaden / Festnetz: 0611-846265 / Mobil: 0173-9579656 / Mail: armin_nufer(at)yahoo.de

Aktuelle Termine

27. November…

MEHR LESEN

LESUNG

“Kulturelle 8erbahnfahrt”

Verein zur Förderung der deutsch-nicaraguanischen Freundschaft
Städtepartnerschaft Wiesbaden – Ocotal
in Kooperation mit dem “Café Klatsch”
Armin Nufer (Sprecher, Schauspieler und Regisseur aus Wiesbaden) liest Texte von Ernesto Cardenal, einem der bedeutendsten Dichter Nicaraguas.
Karl-Heinz Eischer (Nueva Nicaragua e.V.) zeigt Fotos vom nordwestlichen Nicaragua-See, der aus Leben und Werk Ernesto Cardenals nicht wegzudenken ist.
Jorge Sepulveda aus Frankfurt a.M. kommt mit der Gitarre und Liedern aus Nicaragua.
Der Neue Zirkus e.V. Wiesbaden (Partnerzirkus des „Circo Ocolmena“ aus Ocotal in Nicargagua) bietet einen kleinen Einblick in sein Programm.

Wann: Sonntag, 27.November, 18 Uhr / Wo: Café Klatsch, Marcobrunnerstraße 9, Wiesbaden / Wieviel: Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen sich die Veranstalter

22. November …

MEHR LESEN

LESUNG MIT MUSIK

VARGAS LLOSA – DIE ENTHÜLLUNG

(CINCO ESQUINAS)
 Armin Nufer (Lesung)

mit Ako Karim und Veronika Keber (Musik) 

Der Wiesbadener Schauspieler Armin Nufer liest aus dem neuesten Roman des peruanischen Erfolgsautors.
Enrique – beruflich erfolgreich und wohlhabend – wird mit belastenden Fotos erpresst. Da er nicht zahlt, veröffentlicht der Erpresser die Fotos – und wird kurz danach ermordet aufgefunden. Jetzt hat Enrique ein weiteres Problem: Die Polizei hält ihn für den Mörder. Aber das ist längst nicht alles: Machenschaften wohl aus höchsten Regierungskreisen scheinen gegen ihn gerichtet.
Ort: Villa Clementine, Frankfurter Straße 1
Eintritt: 9 / 7 Euro
Reservierung unter 0611 / 373729 oder per Mail an Armin.Nufer@yahoo.de
Mit Unterstützung des Literaturhauses Wiesbaden

11. November…

MEHR LESEN
THEATER
PANK & RATIUS – KLEINE BÜHNE BUDENHEIM E.V.

„Die Gruschel von Mayntz“

von Werner Simon Vogler / Regie: Armin Nufer

„Stück über den vorläufig als gescheitert anzusehenden Versuch eines rheinischen Bürgers, das Drehen der Windrichtung abzuschaffen“, lautet der Untertitel von Werner Simon Voglers Volksschauspiel „Die Gruschel von Mayntz“. Am Freitag, den 11. November bringt „Pank & Ratius – kleine bühne budenheim e.V.“ das Kleine-Leute-Stück als diesjährige Herbstkomödie zur Premiere. Dafür hat sich der Theatersaal im „Gasthaus zum Goldenen Ritter“ in ein altes Mainzer Wirtshaus, den „Leinereiterhof“ verwandelt. Dort dürfen die Zuschauer direkt im Geschehen sitzen.

(mehr …)

30. Oktober…

MEHR LESEN
LESUNG

vielSeitig – Europäisches Literaturfestival Siegen

“Polnische Schriftstellerinnen in Deutschland: Paulina Schulz und Agnieszka Kowaluk”

Der erste “Kosmopole” war der polnische Schriftsteller, Reporter und Weltenbummler Andrzej Bobkowski: “Wir Polen sind dazu erschaffen, in der Fremde zu leben.” Das tun seit mehreren Jahren auch die Autorinnen Paulina Schulz und Agnieszka Kowaluk. Beide stammen aus Polen und leben im deutschen Norden (Stralsund) und Süden (München). Ob Kawa oder Kaffee zum Frühstück, sie leben nicht zwischen, sondern in und mit zwei Kulturen. Im Café Flocke erzählen sie vom heutigen Polen und ihrer – oft wunderbar erfrischenden – Sicht auf Deutschland, sprechen über die polnische und deutsche Literatur und ermöglichen intensive Einblicke in ihr belletristisches (Schulz, Das Eiland) und essayistisches (Kowaluk, Du bist so deutsch!) Schaffen.
Die deutschsprachigen Texte der polnischen Autorinnen werden von Schauspieler Armin Nufer (Tatort, Ein Fall für zwei) gekonnt in Szene gesetzt. Moderiert wird die Matinee von Natasza Stelmaszyk; aufgewachsen im polnischen Pozna, lebt sie zwischen dem deutschen Norden und Süden und reist gern über die Oder-Grenze nach Westen oder Osten. Kawa & Kaffee in der Flocke: Wer mag, kann in dem gemütlichen Oberstadt-Café mit dem Charme einer Krakauer Cafeteria ab 10 Uhr Kawa & Kaffee und ein komplettes Frühstück genießen, die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr.
Datum: 30.10.2016
Uhrzeit: 11 Uhr
Ort: Café Flocke Siegen, Marburger Str. 45

13. Oktober…

MEHR LESEN
Donnerstag, 13. Oktober 2016

Premiere

“Xi Dada – Wenn Sie uns nicht bald quälen, quälen wir Sie”

Werkstatt für Bühne und Film e.V.

Regie: Armin Nufer

Die Werkstatt für Bühne und Film e.V. feiert am 13.10.2016 Premiere ihre neueste Inszenierung in den Räumen des Turnvereins Biebrich. Das Thema? “100 Jahre Dadaismus”!
Unter dem Titel “Xi Dada – Wenn Sie uns nicht bald quälen, quälen wir Sie” verarbeitet das 7 köpfige Ensemble klassische Dada Texte (u.a. Schwitters, Huelsenbeck, Arp, Ball, Lohringhofen) und ergänzt sie mit Neo-Dadaisten.

(mehr …)

28. Juli…

MEHR LESEN

PROGRAMMHINWEIS

 

ZDF-Info

Sexsucht – Wenn die Lust zur Droge wird

Bis zu einer halben Million Menschen leiden unter Sexsucht, schätzen Experten. Genaue Zahlen gibt es nicht. Denn es ist eine Sucht, über die viele nicht reden wollen.

In der ZDFinfo-Dokumentation berichten fünf Menschen über ihr Schicksal. Mit dem anerkannten Paar- und Sexualtherapeuten Michael Sztenc treffen wir auf Patienten, die uns von ihrem Leben mit der Sucht erzählen. (Weiterlesen bei ZDF.info)

Sprecher: Armin Nufer

Sendetermin:

28.Juli um 7 Uhr und

30.August um 8:15 Uhr auf ZDF Info

 

9.Juni…

MEHR LESEN
DONNERSTAG, 9. JUNI 19.30 Uhr

Haus am Dom / Frankfurt am Main

Vernissage mit Lesung und Musik

19 Uhr Vernissage “Der Mensch hinter dem Bild”

 Einführung: Prof. Dr. Lisa Niederreiter

 Die Künstlerinnen und Künstler des Offenen Ateliers zeigen eine Vielfalt an Werken, die dazu einladen, sich berühren zu lassen.

Musikalische Begleitung: Gruppe MiTabo – Joachim Sträub / Piano, Ingo Mayer / Schlagzeug, Axel Weiss / Bass

(mehr …)

18. Juni…

MEHR LESEN

SAMSTAG 18. JUNI 2016

Lesung mit Musik

DAS KAMASUTRA DES GELDES
oder: Was hat mein Geld schon alles getan

 

Armin Nufer liest Witziges und Nachdenkliches, Literarisches und Prosaisches übers Geld in der Welt. Zu hören sind unter anderem Texte von Roda Roda, den Brüdern Grimm, Dostojewski, Tucholsky, Virginia Woolf sowie aus dem Neuen Testament und dem Greenpeace Magazin.

Das Trio Ako & Friends spielt Swing, Jazz, Worldmusic 

Ako Karim (Klarinette u. Saxofon), Harald Becher (Kontrabass) und Jens Mackenthun (Gitarre)

Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben.
      Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.
                     Oscar Wilde

Eintritt 5,-

Geflüchtete haben freien Eintritt

Veranstalter: Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V.

Ort: Weltladen Wiesbaden, Oranienstrasse 52

“Bürger Franz” mit Herzblut und Spielfreude

MEHR LESEN

Marianne Kreikenboom am 18. Januar 2016 im Wiesbadener Kurier

Die Gruppe „Franz das Theater“ der Lebenshilfe Wiesbaden spielt im Thalhaus - Wiesbadener Kurier_Seite_1Die Gruppe „Franz das Theater“ der Lebenshilfe Wiesbaden spielt im Thalhaus - Wiesbadener Kurier_Seite_2

16. Januar …

MEHR LESEN

 

SAMSTAG, 16. JANUAR 2016

BÜRGER FRANZ

FRANZ das Theater
Regie: Armin Nufer

 

Elf ganz normale Menschen denken in einem Bürgertreff laut über ihre Zukunft nach – und befinden sich plötzlich in Gesellschaft von zwei Grönländern.
Ein Jahr später sehen sich alle wieder, aber nicht nur die äußeren Umstände haben sich verändert.

(mehr …)