SCHREIBWERKSTATT 3.0 – fällt wegen Covid 19 leider aus!!!

 

Sonntag 13. Dez. 202016 Uhr

fällt wegen Covid 19 leider aus!!!

SCHREIBWERKSTATT 3.0 – Leitung Armin Nufer

Die Macht der Worte

Lesung/Präsentation

Die Schreibwerkstatt bietet Menschen mit Migrationshintergrund einen Rahmen, ihre Gedanken und Phantasien unter professioneller Anleitung aufzuschreiben, sie zu bearbeiten, um sie anschließend öffentlich zu präsentieren

Die Texte entstehen zwischen März und Dezember 2020 mit dem Ziel, die Lust am Schreiben in deutscher Sprache zu fördern und den Schreibprozess transparent zu machen. Neben der Diskussion über Inhalt, Form und Umsetzung der Texte und der Arbeit am freien Vortrag, wurde die Werkstatt durch Reflektionen über das Schreiben ergänzt

Es lesen:

Mohammad Vafaei, Samira Almoziel, Ibrahima Barry, Maryam Rahami und Arnavaz Torabi

Veranstaltungsort: Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2

Eintritt frei – Spenden willkommen

Veranstalter: Armin Nufer in Kooperation mit dem Museum Wiesbaden

Anmeldung mit Adresse und Telefon per mail an armin_nufer@yahoo.de

oder telefonisch unter 01739579656

      Die Schreibwerkstatt wurde ermöglicht durch das Kulturamt Wiesbaden

Wir hoffen, dass die Lesung stattfindet. Bei Fragen: einfach anrufen.

Armin Nufer liest Tahar Ben Jelloun – 13.11.2020 – auf Radio Rheinwelle

im Rahmen der WIR Kampagne WEITES HERZ, liest Armin Nufer, Sprecher und Schauspieler, auf Radio Rheinwelle aus zwei Büchern von Tahar Ben Jelloun.

In PAPA, WAS IST EIN FREMDER? spricht der Autor mit seiner 10 jährigen Tochter über Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit, in DIE SCHULE DER ARMEN erklärt ein Lehrer in einer Dorfschule irgendwo in Afrika seinen Schüler*innen wie Kinderarbeit, Ausbeutung, Analphabetismus und Armut zusammenhängen, und dass nur Bildung und Aufklärung helfen können, aus dem System auszubrechen. Leicht verständliche und erhellende Texte über die Ungerechtigkeit der Welt.

Tahar Ben Jelloun, geboren 1947 in Fes, ist ein frankophoner, marokkanischer Autor und Psychotherapeut und lebt heute in Paris.

Sie hören die Lesung auf:

Radio Rheinwelle 92,5 MHz, am Freitag 13. Nov. 2020, von 16 – 17 Uhr.

ERNESTO CARDENAL – Lesung mit Musik am 30.10.20

Freitag, 30. Oktober 2020, 19.00 h

Landesmuseum Wiesbaden Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden

Lesung mit Musik Texte von und über Ernesto Cardenal / Aktuelle nicaraguanische Autorinnen »Die lateinamerikanische und auch die Literatur anderer Länder lässt sich in zwei Gruppen unterteilen: die, die man versteht, und die, die man nicht versteht. Heute gibt es auch junge Lyriker, die die surrealistische Poesie ohne jeden logischen Sinn vorziehen. Die nicaraguanische Poesie ist im Allgemeinen eine realistische, klare Poesie gewesen, inspiriert vom wirklichen Leben, das wir alle leben.« Das ist Cardenals Antwort auf die Frage nach dem Einzigartigen der Literatur seines Landes. Armin Nufer (Sprecher, Schauspieler, Regisseur) liest, Jorge Sepulveda (Sänger und Gitarrist) spielt auf der Gitarre und singt lateinamerikanische Lieder.

Auch in diesem Jahr gestaltet Nueva Nicaragua e.V. – trotz Corona – erneut einen Abend mit Literatur aus Lateinamerika. Da das Literaturhaus geschlossen ist, weichen wir in das Landesmuseum aus. Wir danken den Freunden des Museums für die freundliche Aufnahme. Das Werk Ernesto Cardenals steht im Mittelpunkt des Abends. Nufer trägt außerdem Texte von Michèle Najlis, María López Vigil und Pedro Corrales vor.

Eintritt: 12 / 10 €

Kartenvorverkauf/-reservierung: WELTLADEN, Oranienstraße 52, Wiesbaden

Mail: p.pielert@t-online.de (Heinz Pielert) Mobil: 0176 83695684

Veranstalter Nueva Nicaragua Wiesbaden / Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde des Museums Wiesbaden

ABGESAGT WEGEN CORONA - neuer Versuch in Frühjahr 2021

„MENGELE ZOO“ von Gert Nygårdshaug – 20. 10. 2020 – 19.30 h

 

20. Okt. 2020 – 19.30 h

„MENGELE ZOO“ von Gert Nygårdshaug

Armin Nufer liest, Leo Stoll am Cello spielt Bach, Ligeti, Cassadó

Der hochaktuelle Ökothriller aus dem Jahr 1989 erzählt die mitreißende Geschichte von Mino aus dem Regenwald. Die Familie lebt vom Verkauf seltener Schmetterlinge. Minos Dorf wird auf Geheiß eines Ölkonzerns überfallen, seine Familie massakriert. Er flieht und wird im Dschungel von einem Wandermagier aufgenommen, den er bis zu dessen gewaltsamen Tod auf eine Reise durch Südamerika begleitet. Mino sinnt auf Rache und gründet eine Terrororganisation, mit der er die Menschen zum Umdenken bewegen will und die Natur zu retten versucht.

Anmeldung mit Adresse/Telefon unter 01739579656 oder per e-mail an armin_nufer@yahoo.de

Eintritt € 10 / € 8

Veranstaltungsort —- Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2

Veranstalter: Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V. in Kooperation mit dem Museum Wiesbaden.

 

Buchmesse-Abend in Wiesbaden-Dotzheim

Am Mittwoch, den 14. Oktober, um 19.30 Uhr, biete ich Ihnen in der ehemalige Backstube einen Buchmesse-Abend an. Vier Bücher, möchte ich Ihnen vorstellen und Armin Nufer, Schauspieler, Sprecher und Vorleser, wird Ihnen Passagen daraus präsentieren. Einen Blick nach Kanada gibt es auch, trotzdem ja der Auftritt Kanadas als Gastland der Buchmesse auf nächstes Jahr verschoben wurde. Die Plätze sind – wegen der Abstandsregeln mehr als sonst – begrenzt und Karten gibt es nur im Vorverkauf. Bitte melden Sie sich so bald als möglich an. Um das Prozedere zu vereinfachen sind im Eintrittspreis von 10 Euro die Getränke die ich Ihnen an diesem Abend anbiete bereits enthalten.

Der Abend findet unter den Maßgaben der Verordnung des Landes Hessen, zur Corona Pandemie, statt. D.h. Sie kommen bitte mit Mund-Nasenschutz in den Veranstaltungsraum und können ihn an Ihrem Platz wieder abnehmen. Die Sitzplätze sind mit dem erforderlichen Abstand voneinander gestellt. Melden Sie sich bitte als Einzelperson, als Paar oder Gruppe an, damit wir den Raum mit den für Sie reservierten Plätzen dementsprechend vorbereiten können. Und geben Sie mit Ihrer Reservierung (am besten per email) bereits Ihre Adressdaten an – wegen der zur Nachverfolgung notwendigen Datenerhebung.

A-U-S-V-E-R-K-A-U-F-T

Buchhandlung spielen&LESEN, Römergasse 20 a, 65199 Wiesbaden

info@spielenundlesen.de      www.spielenundlesen.de

Diese Veranstaltung wird unterstützt von:

image

 

Ein Mann seiner Klasse -Christian Baron, Interview und Lesung – Armin Nufer

seit 17.09.2020 in der Mediathek Hessen:

https://mediathek-hessen.de/index.php?ka=1&ska=medienview&idv=22049Hans-Georg

Ein Mann seiner Klasse

Armin Nufer liest aus Christian Barons Buch „Ein Mann seiner Klasse“ und führt ein Telefoninterview mit dem Autor.

Christian Baron erzählt die Geschichte seiner Kindheit in den 1990er Jahren und beschreibt, was es bedeutet, im reichen Deutschland in Armut aufzuwachsen. Wie es sich anfühlt, als kleiner Junge männliche Gewalt zu erfahren. Was es heißt, als Jugendlicher zum „Klassenflüchtling“ zu werden. Was von all den Erinnerungen bleibt. Und wie es ihm gelang, seinen eigenen Weg zu finden.

Armin Nufer, Schauspieler, Sprecher und Regisseur, spricht im Interview mit Christian Baron über Scham und Stolz, über Kinderarmut und die daraus resultierenden Auswirkungen auf Schule, Beruf und Leben. Auch gehen beide der Frage nach, was es gesellschaftlich und sozialpolitisch im Umgang mit Kinderarmut an Lösungsstrategien braucht.

Aufzeichnung einer Sendung vom 04. 09. 20 auf Radio Rheinwelle 92,5 MHz.

Verantwortlich: Christian Baron und Armin Nufer (OGR)

Verborgene Welten auf ZDF info – ab 07.09.20

Insekten, Drachen und Dinosaurier aus unserer Vorzeit

Erstausstrahlung: 07.09.2020 von 20.15 – 22.25 h

Verfügbar ab 07.09.2020

Einer der vier Sprecher in allen drei Folgen bin ich.

Hier der link zur ZDF Info – Seite:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/-verborgene-welten-rieseninsekten-der-vorzeit-100.html

EIN MANN SEINER KLASSE – Lesung und Interview

Auf Radio Rheinwelle 92,5

https://radio-rheinwelle.de/

lese ich am

Freitag den 04.09.2020 von 15 – 17 Uhr

aus dem Buch

EIN MANN SEINER KLASSE

von Christian Baron.

https://www.perlentaucher.de/buch/christian-baron/ein-mann-seiner-klasse.html

Danach folgt ein Interview mit Christian Baron.

Amnesty International Fr. 14.08.20 – Dernsches Gelände Wiesbaden

Amnesty International Wiesbaden lädt herzlich ein zur Open Air Ausstellung, Lesung und Musik rund um 70 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteAmnesty International lädt am Freitag 14. August auf das Dern’sche Gelände zu einer Open Air Ausstellung ein. Rund um das Amnesty Mobil werden Stelen mit Motiven zu 70 Jahren Allgemeine Erklärung der Menschenrechte zu sehen sein.

Armin Nufer, Regisseur und Schauspieler liest zwischen 11:00 und 13 Uhr aus „Und eisig weht der kalte Wind“ die Geschichte einer deutschen Sinti Familie von Ricardo Lenzi Laubinger

Shahram Moghaddam, Gitarrist spielt ebenfalls ab 11:00 Uhr.

Gabi Uhl, Vorsitzende der Initiative gegen die Todesstrafe, liest am Nachmittag ab 15:00 Uhr und wird eigene Songs vorstellen.

Daneben gibt es vielfältige Informationen rund um die Menschenrechte und Möglichkeiten sich für Menschen einzusetzen, die von Menschrechtsverletzungen betroffen sind. Mit Textil-Aufklebern können Masken gestaltet werden oder über Polaroid Drucker an einer Fotoaktion mitgemacht werden.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Matthias Chalmovsky, Amnesty International Wiesbaden, 0174/8259653,

Amnesty kämpft seit 1961 mit Aktionen, Appellbriefen und Dokumentationen für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen auf der ganzen Welt. Die Organisation hat weltweit 3 Millionen Unterstützer. 1977 erhielt Amnesty den Friedensnobelpreis