Mengele Zoo – ENTFÄLLT WEGEN CORONA – Di 9.6.20 – Weltladen Wiesbaden

Di. 09.06.2020 – 19.30 h – Weltladen Wiesbaden präsentiert:

MENGELE ZOO von Gert Nygårdshaugs

Der 1989 erschienene und hochaktuelle Ökothriller des Norwegers verhandelt Umweltschutz, Imperialismus und den Nord-Süd-Konflikt.

Mino wächst im Regenwald Lateinamerikas auf. Sein Vater versorgt die Familie mit dem Fang seltener Schmetterlinge. Der Kapitalismus kommt immer näher und beutet Natur und Ureinwohner aus. Minos Dorf wird von Handlangern eines Ölkonzerns überfallen und seine Familie massakriert. Er flieht und wird im Dschungel von einem Wandermagier aufgenommen, den er auf eine Reise durch Südamerika begleitet. Doch Hass und Rachegedanken lassen Mino keine Ruhe. Er gründet eine Terrororganisation, mit der er die Menschen zum Umdenken bewegen will und die Natur zu retten versucht.

Armin Nufer stellt den Roman vor und liest daraus

Leo Stoll spielt dazu Bach, Ligeti, Cassadó auf dem Cello

Veranstaltungsort: Weltladen Wiesbaden, Oranienstr. 52

Veranstalter: Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V. – Eintritt: Spende

Bitte reservieren Sie unbedingt rechtzeitig vor der Veranstaltung unter 01739579656. Dort erhalten Sie auch Infos, ob die Veranstaltung wegen Covid 19 entfällt oder in einen anderen Raum verlegt wird.

VERFOLGTE SCHRIFTSTELLER*INNEN HEUTE

SAMSTAG 02. MAI 2020 – Fällt aus

VERFOLGTE SCHRIFTSTELLER*INNEN HEUTE

Zur Woche der Meinungsfreiheit vom 03.-10.05.2020 des Börsenvereins des deutschen Buchhandels liest Schauspieler und Regisseur Armin Nufer Texte von verfolgten Schriftstellern, Journalisten und Bloggern. Dazu zählen u.a. der in der Türkei inhaftierte Schriftsteller Ahmet Altan, der Blogger Ralf Badawi, seit 2012 in Saudi Arabien in Haft, oder die Journalistinnen Solafa Magdy, Hossam el-Sayed und Mohamed Salah die im November 2019 in Ägypten festgenommen wurden.

Daneben gibt es von Amnesty International aktuelle Informationen zu den Autorìnnen.

Musikalische Begleitung: Mohammad Mahmoud, Gitarre

Eintritt frei

„die Veranstaltung muss leider abgesagt werden. –
Neuer Termin vermutlich im November 2020″

 

Samstag 02. Mai

19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

WELTLADEN WIESBADEN, Oranienstraße 52, 65185 Wiesbaden. Weitere Infos 01739579656

Veranstalter:

Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V. und Amnesty International Wiesbaden

Klänge – Sounds – Geschichten auf der Lauschinsel hr2 – Samstag 21.03.20 – 14.05

Lauschinsel – Radio für Kinder

Klänge – Sounds – Geschichten | Präsentation von Schulprojekten im Rahmen des Hörfests Wiesbaden – unter anderen unter der Leitung von Armin Nufer

Sendetermine

Präsentation vom Schulprojekt beim hr2-Hörfest Wiesbaden

Hinter „Klänge – Sounds – Geschichten“ verbergen sich abwechslungsreiche und kreative Klangprojekte, die sich Schulklassen ausgedacht haben. Kreativ unterstützt wurden sie dabei von Wiesbadener Künstler*innen.

Online hören

Nach der Sendung kannst du die Lesung bis zum 18. April online hören.

Gemeinsam haben sie mehrere Wochen lang an eigenen Beiträgen für die Ohren gearbeitet – mit ihren Stimmen und ihren Körpern, mit Bürsten, Schrubbern, Fahrradklingeln, Röhren und vielen anderen Dingen, denen man Klänge und Geräusche entlocken kann. Manche Klassen haben sich kleine Geschichten ausgedacht, andere haben Klänge erforscht oder eigene Musik komponiert.
Auf der Lauschinsel werden die einzelnen Klangprojekte vorgestellt und deren Präsentation auf dem Hörfest Wiesbaden in Ausschnitten gesendet.

Beiträge:

Crescendo – Decrescendo von der Klasse 4a der Hebbelschule in Zusammenarbeit mit dem Musiker und Aktionskünstler Hans Winkler
Klingeling von Kindern der Johann-Hinrich-Wichern-Schule in Zusammenarbeit mit dem Musiker Dirk Marwedel
Hört, die Röhre röhrt! von der Klasse 3b der Pestalozzischule in Zusammenarbeit mit der Musikerin Christiane Wörl.
Wir von Schülerinnen und Schüler der Flux-Schule in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin Priska Janssens
Wandel von der Klasse 7b der Oranienschule in Zusammenarbeit mit dem Cellisten Cornelius Hummel
Zauberhände von der Klasse 4c der Goetheschule in Zusammenarbeit mit dem Künstler Ako Karim

Gesund trotz Schule von der Klasse 3e der Friedrich-von-Schiller-Schule in Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Armin Nufer

Schöne Melodie von der Klasse 3b der Brüder-Grimm-Schule in Zusammenarbeit mit dem Klanginstallateur Ulrich Philipp

Mitschnitt vom HÖRFEST WIESBADEN vom 24. Januar 2020

Sendung: hr2-kultur, Lauschinsel, 21.03.2020, 14:04 Uhr.

Mohammed Bin Salman – Kronprinz mit zwei Gesichtern – ZDF Info 12.03.2020 – 20.15

Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman ist nur scheinbar ein Reformer. Vordergründig öffnet er sein Land dem Westen, hinter den Kulissen aber lässt er Regimegegner eiskalt ausschalten.

Beitragslänge:
53 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.03.2021, in Deutschland, Österreich, Schweiz

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/mohammed-bin-salman–kronprinz-mit-zwei-gesichtern-100.html

Ich bin einer der Off-Sprecher in der Doku.

A. Nufer liest E. Kästner – Mi. 19.02.2020 – 19-20.30 h – Villa Schnitzler Wiesbaden

Armin Nufer liest Schönes und Böses, Erheiterndes und Zweideutiges, Zeitkritisches und Liebevolles, kurz kästner´sche „Gebrauchslyrik“.                Dazu gibt es: Prosa und Biographisches.                                                                      „Denkt an das fünfte Gebot: Schlagt eure Zeit nicht tot“
Der 1899 in Dresden geborene Kästner verfasste neben seinen populären Kinderbüchern (Emil und die Detektive machte ihn 1928 schlagartig berühmt) und Gedichten (Die lyrische Hausapotheke, Herz auf Taille etc.) auch Romane (Fabian, Drei Männer im Schnee…). Er war Drehbuchautor, Theaterkritiker, Journalist und schrieb Texte für das Kabarett „Die Schaubude“ in München. 1957 erhielt er den Georg-Büchner-Preis.

Eintritt 14,–

Ort: Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42, 65187 Wiesbaden

Hier kann man sich anmelden:                                                                                  https://www.vhs-wiesbaden.de/kurssuche/kurs/Der-Mensch-soll-lernen.-Nur-Ochsen-bueffeln./nr/U20215/bereich/details/

 

24.01.2020 – Klänge – Sounds – Geschichten – Hörfest Wiesbaden

Klänge – Sounds – Geschichten

Unter dem Motto „Klänge – Sounds – Geschichten“ werden am Freitag, 24. Januar, von 10 bis 11 Uhr sowie von 12 bis 13 Uhr Schulprojekte in der Wartburg des Staatstheaters Wiesbaden präsentiert.
Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen des Hörfestes haben jedes Jahr Wiesbadener Schulen die Gelegenheit, mit Künstlerinnen und Künstlern Soundexperimente, Kompositionen sowie Klanggeschichten zu entwickeln und auf die Bühne zu bringen. In diesem Jahr wurden die Klassen von Ako Karim, Armin Nufer, Friedrich-von-Schiller Schule, Christine Wörl, Cornelius Hummel, Dirk Marwedel, Hans Winkler, Priska Janssens und Ulrich Phillipp für das Zuhören sensibilisiert und kreativ unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler haben mit Geräuschen und Klängen experimentiert und musiziert: mit Alltäglichem wie Plastik, Papier, Flaschen, mit natürlichen Materialien wie Wasser, Holz, Stein sowie ihrer eigenen Stimme. In der Wartburg präsentieren die Gruppen ihre klangreichen Ergebnisse.

Folgende Schulen nehmen an dem Projekt teil:

  • Brüder-Grimm-Schule
  • Fluxusschule
  • Friedrich-von-Schiller-Schule – ca. zwischen 10.40 – 11 h
  • Goetheschule
  • Hebbelschule
  • Johann-Hinrich-Wichern-Schule
  • Oranienschule
  • Pestalozzischule

Es moderiert Petra Boberg.

„Klänge – Sounds – Geschichten“ ist ein Projekt der Stiftung Zuhören in Kooperation mit hr2-kultur und der Stadt Wiesbaden.

Sendetermin: 21. März 2020, 14.04 bis 15 Uhr, hr2-Lauschinsel

WAS EINS WARD UND INNEN

 

GEDANKENBALL im GODOT

GEDANKENBALL

Freitag 13. Dez – 19.30 h

im GODOT in der Westendstrasse 23, Wiesbaden-Westend

Lesung mit Teilnehmenden der Schreibwerkstatt – Leitung Armin Nufer

Vom Gedanken-Kopfball zum literarischen Text.

Die etwas andere Schreibwerkstatt bietet Menschen mit

Flucht- und Migrationshintergrund den Raum, ihre Gedanken zu

Papier zu bringen, gemeinsam an den Texten zu arbeiten und sie später zu präsentieren.

Freuen Sie sich auf ungewöhnliche Blickwinkel, spannende und phantasievolle

Geschichten und Gedichte, und vor allem auf interessante Autor*innen.

Es lesen Samira Almoziel, Ibrahim Barry, Débora Conceição, Jwan Mahruf, Ruth Koral und Mohammad Vafaei

Eintitt frei – Wir freuen uns über Spenden – Veranstaltungsort: GODOT,                    Westendstrasse 23, Wiesbaden

GEDANKENBALL – 06.12.2019 – Literaturhaus Wiesbaden

GEDANKENBALL

FR 06. DEZ um 19.30

Lesung mit Teilnehmenden der Schreibwerkstatt - Leitung: Armin Nufer

Die etwas andere Schreibwerkstatt 

bietet Menschen mit Flucht- und/oder Migrationshintergrund den Raum, ihre 
Gedanken zu Papier zu bringen, daran zu arbeiten und einem Publikum 
zu prasentieren. 

Zwischen Juli und Dezember 2019 trafen sich die Teilnehmenden wochentlich. 
Themen wurden gewahlt, Gedanken-Kopfball gespielt, Texte verfasst, 
diskutiert, verändert, verbessert. Auch das Vorlesen wurde geprobt.

Freuen Sie sich auf ungewohnliche Blickwinkel, 
spannende oder phantasievolle Geschichten, Gedichte
und Sachtexte, und vor allem auf interessante Autorinnen und Autoren

Es lesen Samira Almoziel, Ibrahim Barry, Débora Conceição, 
Jwan Mahruf, Ruth Koral und Mohammad Vafaei

KARTEN € 6, kostenlos für Menschen ohne Einkommen, 

Reservierung unter 0173 – 957 96 56 oder armin_nufer@yahoo.de

VERANSTALTUNGSORT: Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Str. 1, 
65189 Wiesbaden

VERANSTALTER: Armin Nufer mit Unterstützung des 
Literaturhauses Wiesbaden 

Dienstag 26.11.19 – 19.30 h – Schriftsteller*innen im Exil

SCHRIFTSTELLER*INNEN IM EXIL

Prosa, Gedichte und Sachtexte gelesen von Armin Nufer

Lieder, Musik und Balladen – interpretiert von Sabine Gramenz und Malte Kühn

DI – 26. NOV – 19.30 h

Warum verlassen Menschen ihre Heimat, ihre Kultur und gehen in ein Land,

dessen Sprache, Mentalitat und Klima ihnen fremd ist? Viele deutschsprachige Autor*innen wurden v.a. in den 1930er und 40er Jahren geächtet und verfolgt,so dass nicht wenigen nur der Ausweg ins Exil blieb.

Die Schriftsteller*innen gehörten ungewünschten Ethnien an, waren regierungskritisch, politisch aktiv oder homosexuell.

Es werden Texte gelesen, die vor, während und nach der „Machtergreifung“ entstanden sind. Von Brecht, Horvath, E.Mann, Keun, Kaleko, H.Sahl, Seghers, Tucholsky, G.Weil u.a. – Dazu gibt es Kompositionen von Eisler, Weill, Schönberg, Hartmann und Robert Stolz.

Erlauternde Worte und biografisches Material zu den Kunstlern*innen sowie Informationen über Menschen die heute im Exil leben ergänzen das Programm.

KARTEN € 11 / erm. € 9, Reservierungen unter armin_nufer@yahoo.de oder 0173 – 957 96 56

Veranstaltungsort Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Str. 1, Wiesbaden

Veranstalter Nufer, Gramenz, Kühn mit Unterstützung des Literaturhauses

Besprechung von Viola Bolduan im Wiesbadener Kurier am 28.11.19 https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-abend-uber-verfolgte-kunstschaffende-im-exil_20786856