26. Januar …

 

Krimi Noir mit Live-Jazz

mörderisch – cool – grausam

Lesung mit Jazz-Interpretationen

 

Smoothe Jazzklänge und düstere Kriminalgeschichten: „Krimi  Noir“ führt in die Abgründe des Verbrechens, nächtlicher Schattenwelten und in zwischen Verlockung und Vergeltung zerrissener Seelen müder Anti-Helden. Mord und Todschlag gibt es schon seit Kain und Abel, aber erst Edgar Allan Poe machte die Faszination des Grauens in Erzählungen wie „Doppelmord in der Rue Morgue“ literatur- und somit salonfähig. Virtuos spielte Poe mit Vorstellungen von Wahn, Unglück und Verderben.

„26. Januar …“ weiterlesen