28. November…

DONNERSTAG, 28. NOVEMBER 2017, 19.30 UHR

Lesung Literaturhaus Villa Clementine

PABLO NERUDA II
Lyrik – Balladen – Erinnerungen
Drei Jahre nach dem großen Erfolg der ersten Pablo Neruda-Veranstaltung im Literaturhaus Wiesbaden gibt es nun NERUDA II mit Armin Nufer und Uwe Oberg.
Pablo Neruda (1904-1973), einen der wichtigsten Lyriker des
20. Jahrhunderts. Der 1971 „für eine Poesie, die mit der Wirkung einer Naturkraft Schicksal und Träume eines Kontinents lebendig macht“ mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnete Lyriker wurde wegen seiner Gedichte, seiner Erd- und Naturverbundenheit und seines politischen Engagements weltbekannt.

„Schöne, wie im kühlen Gestein das Wasser des Quells
als ein üppiger Blitz aus Gischt entspringt,
so ist das Lächeln in deinem Gesicht, du Schöne.“
Mit Armin Nufer (Lesung) und Uwe Oberg am Flügel.
Zu hören sind Liebesgedichte und Auszüge aus den Memoiren.
Ich will mit dir machen, was der Frühling mit den Kirschbäumen macht.“
Eintritt:  10 Euro / 8 Euro
Reservierung unter 06 11-34 15 837
oder 0173-9579656 – c/o Armin Nufer
Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V. mit Unterstützung von
Literaturhaus Villa Clementine Wiesbaden
 Büchertisch, fairen Wein aus Chile u.v.a.m.
Literaturhaus Villa Clementine
Frankfurter Str. 1
65183 Wiesbaden
Tel: 0611 31-5745

10. Oktober…

DIENSTAG, 10. OKTOBER 2017 19.30 UHR

 

Lesung Literaturhaus Villa Clementine

Buchmesse: Jean-Philippe Toussaint „M.M.M.M.“

Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse und des dortigen Gastlandauftritt Frankreichs ist der bekannte Autor und Regisseur Jean-Philippe Toussaint am Dienstag, 10. Oktober um 19.30 Uhr im Literaturhaus Villa Clementine in Wiesbaden zu Gast und liest aus seinem Romanzyklus „M.M.M.M.“. Die Moderation und die Übersetzung des Gesprächs übernimmt Dina Netz vom Deutschlandfunk. Die deutschen Passagen werden von dem Schauspieler Armin Nufer gelesen.

Jean-Philippe Toussaint gilt als einer der größten Stilisten der französischen Gegenwartsliteratur. 1985 betrat er mit dem Kurzroman „Das Badezimmer“ die literarische Bühne und hatte auf Anhieb einen großen Erfolg. 2003 erschien in der Frankfurter Verlagsanstalt der erste Band seines Romanzyklus um die Figur Marie. „Sich lieben“ avancierte in Frankreich schnell zum Bestseller. Es folgten „Fliehen“ (2007), „Die Wahrheit über Marie“ (2011) und „Nackt“ (2014). Mit „M.M.M.M.“ liegt der abgeschlossene Romanzyklus nun in einem Band vor.

Literaturhaus Villa Clementine
Frankfurter Str. 1
65183 Wiesbaden
Tel: 0611 31-5745
Eintritt:  10,14 Euro / 6,75 Euro

16./22. Juli…

SENDEHINWEIS

ZDF-History

„Deutschlands Herrscher – die Sachsen“

Über 800 Jahre lang regierten sie in Deutschlands Mitte – und länger als alle anderen Dynastien: die Herrscher Sachsens. Einst waren sie das mächtigste Geschlecht des ganzen Reiches.

Mit Armin Nufer als Sachsenkönig

Im TV:

ZDF, 16.07.2017, 23:30 – 00:15

Wiederholung: Phönix, Samstag 22.07. – 21:45

Verfügbarkeit: Video verfügbar ab 15.07.2017, 23:30

Produktionsland und -jahr: Deutschland 2017

18. März …

18. März 2017 bis 30. April 2017

NKVextra

Alexander Paul Englert / Traumdiebstähle

Mit einem Text von Silke Scheuermann

 

Der Frankfurter Fotograf Alexander Paul Englert hat das in Zusammenarbeit mit der Schriftstellerin Silke Scheuermann entstandene Buchprojekt Traumdiebstähle in eine Videoinstallation transformiert, die vom 18. März bis zum 30. April  im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zu sehen ist.

Eine Geschäftsreise führt den Unternehmensberater und Held der Erzählung in die Auberge de Rêve, einem Hotel irgendwo zwischen Bayern und Hessen, in dem sich Gäste aus aller Welt einfinden. An diesem Ort entdeckt er eine spezielle Fähigkeit wieder: Er kann die Träume anderer betreten und sie beeinflussen…

Unter der Regie von Stefan Fricke hat der Hessische Rundfunk mit dem Wiesbadener Schauspieler Armin Nufer als Sprecher und den Klanginseln des Komponisten Andreas Wagner eine Hörspiel-Fassung des Textes von Silke Scheuermann geschaffen, die im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zu den Bildern Alexander Paul Englerts zu hören ist.

Das Hörspiel wird als Zweiteiler am 18.9. und 25.9.2017 (23 – 24 Uhr) auf hr2-Kultur gesendet.

 

Hörspiel in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk
hr2-kultur, Redaktion Neue Musik / Klangkunst
Produzent: Stefan Fricke
Sprecher: Armin Nufer
Komposition und Klavier: Andreas Wagner
Technik: Eberhard Bätza

Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
Wilhelmstraße 15, 65185 Wiesbaden
Tel +49 (0)611 301136
Di, 14–20 Uhr, Mi–Fr, 14–18 Uhr, Sa+So, 11–18 Uhr

Armin Nufer im Porträt

Armin Nufer leitet Wiesbadener Theatergruppe „Franz das Theater“

Von Julia AndertonWIESBADEN – Wer kleine Kinder hat, kennt ihn. Oder zumindest seine Stimme: Armin Nufer spricht den Regenbogenfisch in der gleichnamigen Hörspielreihe. Auch als Synchronsprecher für Filme von Laurel und Hardy sowie in diversen Sendungen im ZDF, arte, 3sat und SWR, ist der gebürtige Stuttgarter zu hören. Sein berufliches Steckenpferd ist aber die Theaterbühne, auch wenn er diese Leidenschaft vergleichsweise spät entdeckte. Als Kind gab er zwar den Prinzen im Grundschultheaterstück „Die Prinzessin auf der Erbse“, doch danach kam lange nichts.

Auf Statisten-Intermezzo folgt die Schauspielschule

 

„Armin Nufer im Porträt“ weiterlesen

27. November…

LESUNG

„Kulturelle 8erbahnfahrt“

Verein zur Förderung der deutsch-nicaraguanischen Freundschaft
Städtepartnerschaft Wiesbaden – Ocotal
in Kooperation mit dem „Café Klatsch“
Armin Nufer (Sprecher, Schauspieler und Regisseur aus Wiesbaden) liest Texte von Ernesto Cardenal, einem der bedeutendsten Dichter Nicaraguas.
Karl-Heinz Eischer (Nueva Nicaragua e.V.) zeigt Fotos vom nordwestlichen Nicaragua-See, der aus Leben und Werk Ernesto Cardenals nicht wegzudenken ist.
Jorge Sepulveda aus Frankfurt a.M. kommt mit der Gitarre und Liedern aus Nicaragua.
Der Neue Zirkus e.V. Wiesbaden (Partnerzirkus des „Circo Ocolmena“ aus Ocotal in Nicargagua) bietet einen kleinen Einblick in sein Programm.

Wann: Sonntag, 27.November, 18 Uhr / Wo: Café Klatsch, Marcobrunnerstraße 9, Wiesbaden / Wieviel: Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen sich die Veranstalter

22. November …

LESUNG MIT MUSIK

VARGAS LLOSA – DIE ENTHÜLLUNG

(CINCO ESQUINAS)
 Armin Nufer (Lesung)

mit Ako Karim und Veronika Keber (Musik) 

Der Wiesbadener Schauspieler Armin Nufer liest aus dem neuesten Roman des peruanischen Erfolgsautors.
Enrique – beruflich erfolgreich und wohlhabend – wird mit belastenden Fotos erpresst. Da er nicht zahlt, veröffentlicht der Erpresser die Fotos – und wird kurz danach ermordet aufgefunden. Jetzt hat Enrique ein weiteres Problem: Die Polizei hält ihn für den Mörder. Aber das ist längst nicht alles: Machenschaften wohl aus höchsten Regierungskreisen scheinen gegen ihn gerichtet.
Ort: Villa Clementine, Frankfurter Straße 1
Eintritt: 9 / 7 Euro
Reservierung unter 0611 / 373729 oder per Mail an Armin.Nufer@yahoo.de
Mit Unterstützung des Literaturhauses Wiesbaden

11. November…

THEATER
PANK & RATIUS – KLEINE BÜHNE BUDENHEIM E.V.

„Die Gruschel von Mayntz“

von Werner Simon Vogler / Regie: Armin Nufer

„Stück über den vorläufig als gescheitert anzusehenden Versuch eines rheinischen Bürgers, das Drehen der Windrichtung abzuschaffen“, lautet der Untertitel von Werner Simon Voglers Volksschauspiel „Die Gruschel von Mayntz“. Am Freitag, den 11. November bringt „Pank & Ratius – kleine bühne budenheim e.V.“ das Kleine-Leute-Stück als diesjährige Herbstkomödie zur Premiere. Dafür hat sich der Theatersaal im „Gasthaus zum Goldenen Ritter“ in ein altes Mainzer Wirtshaus, den „Leinereiterhof“ verwandelt. Dort dürfen die Zuschauer direkt im Geschehen sitzen.

„11. November…“ weiterlesen

30. Oktober…

LESUNG

vielSeitig – Europäisches Literaturfestival Siegen

„Polnische Schriftstellerinnen in Deutschland: Paulina Schulz und Agnieszka Kowaluk“

Der erste „Kosmopole“ war der polnische Schriftsteller, Reporter und Weltenbummler Andrzej Bobkowski: „Wir Polen sind dazu erschaffen, in der Fremde zu leben.“ Das tun seit mehreren Jahren auch die Autorinnen Paulina Schulz und Agnieszka Kowaluk. Beide stammen aus Polen und leben im deutschen Norden (Stralsund) und Süden (München). Ob Kawa oder Kaffee zum Frühstück, sie leben nicht zwischen, sondern in und mit zwei Kulturen. Im Café Flocke erzählen sie vom heutigen Polen und ihrer – oft wunderbar erfrischenden – Sicht auf Deutschland, sprechen über die polnische und deutsche Literatur und ermöglichen intensive Einblicke in ihr belletristisches (Schulz, Das Eiland) und essayistisches (Kowaluk, Du bist so deutsch!) Schaffen.
Die deutschsprachigen Texte der polnischen Autorinnen werden von Schauspieler Armin Nufer (Tatort, Ein Fall für zwei) gekonnt in Szene gesetzt. Moderiert wird die Matinee von Natasza Stelmaszyk; aufgewachsen im polnischen Pozna, lebt sie zwischen dem deutschen Norden und Süden und reist gern über die Oder-Grenze nach Westen oder Osten. Kawa & Kaffee in der Flocke: Wer mag, kann in dem gemütlichen Oberstadt-Café mit dem Charme einer Krakauer Cafeteria ab 10 Uhr Kawa & Kaffee und ein komplettes Frühstück genießen, die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr.
Datum: 30.10.2016
Uhrzeit: 11 Uhr
Ort: Café Flocke Siegen, Marburger Str. 45