Lesung mit Musik – Texte von und über Ernesto Cardenal + aktuelle nicaraguanische Autor*innen

Freitag, 26. Oktober 2021, 19.00 Uhr

»Die lateinamerikanische und auch die Literatur anderer Länder lässt sich in zwei Gruppen unterteilen: die, die man versteht, und die, die man nicht versteht. Heute gibt es auch junge Lyriker, die die surrealistische Poesie ohne jeden logischen Sinn vorziehen. Die nicaraguanische Poesie ist im Allgemeinen eine realistische, klare Poesie gewesen, inspiriert vom wirklichen Leben, das wir alle leben.« Das ist Cardenals Antwort auf die Frage nach dem Einzigartigen der Literatur seines Landes.

Armin Nufer liest neben Ernesto Cardenal Texte von Michèle Najlis, María López Vigil und Pedro Corrales vor.

Diego Gamaliell Gutiérrez Sánchez (Sänger und Gitarrist) spielt auf der Gitarre und singt lateinamerikanische Lieder.

Wo? – Landesmuseum, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wi.

Eintritt: 12 / 10 €
Kartenvorverkauf/-reservierung: Weltladen, Oranienstr. 52, Wi.
Mail: p.pielert@t-online.de (H.Pielert) Mobil: 0176 83695684 (F.Pielert) Veranstalter Nueva Nicaragua Wiesbaden / Eine-Welt-Zentrum Wi.

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde des Museums Wi.



Literatur von Frauen aus dem globalen Süden – Sonntag 10.10.2021 – 15 Uhr


Weltladen Wiesbaden – Oranienstrasse 52 – Wiesbaden

Wir stellen zeitgenössische Schriftstellerinnen aus Afrika, Asien und Südamerika vor und lesen Ausschnitte aus deren Büchern


Armin Nufer liest
Veronika Keber spielt Querflöte


Eintritt frei – Spende willkommen
Veranstalter: Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e. V.


Es gelten die 3-G-Regeln

Reservierung telefonisch oder per SMS unter 01739579656 bzw. an armin_nufer@yahoo.de

Intergrationspreis 2021

Mittwoch 08.10.21 – Wiesbadener Kurier

Warum Schauspieler Armin Nufer den Integrationspreis erhält (wiesbadener-kurier.de)

 Mittwoch, 22.09.2021 – Wiesbadener Kurier

Integrationspreis 2021 der Stadt Wiesbaden an Armin Nufer

Der Schauspieler Armin Nufer erhält den Integrationspreis der Stadt. Archivfoto: Paul Müller
Der Schauspieler Armin Nufer erhält den Integrationspreis der Stadt. (Archivfoto: Paul Müller)

WIESBADEN – (red). Der Wiesbadener Schauspieler, Sprecher und Regisseur Armin Nufer ist 2021 der Gewinner des Integrationspreises der Landeshauptstadt Wiesbaden. Von den sieben Bewerbungen und Vorschlägen hat sich die Jury für ihn entschieden. Nufer engagiert sich als Leiter von Deutschkursen für Geflüchtete sowie als Gründer einer Gesprächsgruppe für Männer mit Migrationshintergrund. Darüber hinaus bietet er Lesungen an, unter anderem im Weltladen Wiesbaden, in dem er seit 30 Jahren ehrenamtlich arbeitet. In weiteren Formaten wie Theaterprojekten oder Schreibwerkstätten bringt er auch immer wieder Menschen mit unterschiedlichen Migrationsgeschichten zusammen.„Seine Projekte sind ein gelungenes Beispiel dafür, welche Bedeutung der Befähigung von zugewanderten Menschen zukommt, sich selbst eine Stimme zu geben, aktiv zu werden und so den individuellen und ebenso den gesellschaftlichen Integrationsprozess zu gestalten“, betont Integrationsdezernent Christoph Manjura (SPD).

Die Preisverleihung soll am Mittwoch, 27. Oktober, um 19 Uhr im Rathaus erfolgen.

Wiesbaden: Integrationspreis an Armin Nufer (wiesbadener-kurier.de)

Mein Herz tanzt Teil 1+2

Teil 1

Bewegte Texte – Werkstatt für bis zu acht
bewegungs- tanz- und literaturhungrige Menschen
zwischen 16 und 96 Jahren
Mit Armin Nufer und Ako Karim.

Wie überträgt man Sprache in körperliche Aktion.
Menschen mit und ohne Tanzhintergrund bewegen sich
nach ihren Ideen allein und gemeinsam auf live gesprochene Gedichte und Texte. Das Ergebnis wird in die Lesung um 20.30 Uhr eingebettet.
Angemeldete Teilnehmer:innen können die Texte im
Vorfeld erhalten. Musikinstrumente können gerne
mitgebracht werden.
Ort: MARLEEN im Lili am Hauptbahnhof
Bahnhofsplatz 1-3, 65189 Wiesbaden
15.00-19.30 Uhr
Voranmeldung: armin_nufer@yahoo.de
oder 0173 9579656

Mein Herz tanzt

Teil 2
Kitsch und Kunst in der Liebes-Literatur
Lesung |Armin Nufer (Lesung) und Ako Karim (Musik)
Literatur prägt Liebesbilder. Unsere Herzen tanzen
zwischen Romantik, Brecht und Pilcher. Armin Nufer liest
Liebeslyrik und -prosa nebst Brachialerotik in Korrespondenz mit Götterbotinnen und Götterboten. Sinnliches
Vergnügen trifft auf Hörgenuss!
Und dazu gibt es das Ergebnis aus dem nachmittäglichen
Workshop – siehe MEIN HERZ TANZT 1. (siehe 15.00 Uhr)
Ort: MARLEEN im Lili am Hauptbahnhof
Bahnhofsplatz 1-3, 65189 Wiesbaden

20.30-22.00 Uhr
Voranmeldung: armin_nufer@yahoo.de
oder 0173 9579656

Mindestabstand-Open-Air – NASSAUISCHER KUNSTVEREIN WIESBADEN

Donnerstag 02. September 2021 – 18:00 – ca. 18:50 Uhr

Armin Nufer & Jörg Fischer / Text-Klang
Lesung mit überraschenden Texten von unterhaltsam bis irritierend.
Dazwischen verblüffende Geräusche, Töne und Rhythmen vom
Schlagzeug.

Die Veranstaltung findet statt im hinteren Außenbereich des Kunstvereins, Kleine Wilhelmstrasse.

Eintritt frei.

A. Nufer liest aus H. Habila´s neuem Roman “REISEN”

Eintritt frei.

Ort: Burggarten Sonnenberg. Talstr. 5, 65191 Wiesbaden

Veranstalter: Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine e.V. in Kooperation mit Litprom e.V. (Frankfurt)

Der Protagonist, ein nigerianisch-amerikanischer Akademiker, zieht mit seiner amerikanischen Frau nach Berlin, als diese dort ein renommiertes Kunststipendium erhält. In Berlin lernt er viele afrikanische Immigranten und Geflüchtete kennen und erfährt so von ihren Fluchterlebnissen. Diese Begegnungen führen bei ihm, der als schwarzer Intellektueller ein privilegiertes und sicheres Leben führt, zu einer tiefen Selbstreflexion.

Er stellt sein bisheriges Leben in Frage und merkt, dass er unlösbar mit den Schicksalen der Migranten verbunden ist und sein Leben nicht länger getrennt von deren alltäglicher Not führen kann. Als er eine junge Frau aus Sambia in die Schweiz begleitet, wo sie die Todesumstände ihres Bruders klären will, steigt er auf der Rückreise nach Berlin ohne Papiere in den falschen Zug und landet in einem Flüchtlingslager am italienischen Mittelmeer …

Es liest Armin Nufer. Er lebt seit 37 Jahren als freier Schauspieler, Regisseur, Hörfunk-, TV-, Werbe- und Synchronsprecher in Wiesbaden. Auftritte hatte er u.a. an Schauspielhäusern in Frankfurt, Mainz und Wiesbaden. Häufig ist er auch in Fernsehproduktionen zu sehen und ist im Literaturhaus ständiger Gast als Vortragender und Moderator.

Moderation: Anita Djafari, die eine begeisterte Literaturvermittlerin ist. Sie arbeitete bis vor Kurzem als Geschäftsführerin von Litprom e.V. (Frankfurt), der sich für die Verbreitung der Literaturen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt einsetzt.

Die Lesung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Wunderhorn Verlags.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Litprom e.V. (Frankfurt)

Armin Nufer liest aus REISEN von Helon Habila. Sonntag 22.08.2021 – 15.30 h


REISEN von Helon Habila

Ein nigerianischer Akademiker, zieht mit seiner US-amerikanischen Frau aus den Vereinigten Staaten nach Berlin, wo er afrikanische Immigranten und Geflüchtete kennenlernt und von ihren Fluchterlebnissen erfährt. Diese Begegnungen führen bei ihm, der als schwarzer Intellektueller ein privilegiertes und sicheres Leben führt, dazu, dass er sein bisheriges Dasein in Frage stellt. Er merkt, dass er unlösbar mit den Schicksalen der Migranten verbunden ist und sein Leben nicht länger getrennt von deren alltäglicher Not führen kann. Als er eine junge Frau aus Sambia in die Schweiz begleitet, wo sie die Todesumstände ihres Bruders klären will, steigt er auf der Rückreise nach Berlin ohne Papiere in den falschen Zug und landet in einem Flüchtlingslager am italienischen Mittelmeer.

Es liest Armin Nufer. Moderation: Anita Djafari.


Die Lesung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Wunderhorn Verlags.
Ein Veranstaltung in Kooperation mit Litprom e.V. (Frankfurt)

Eintritt frei

Im Burggarten der Burg Sonnenberg in Wiesbaden

LITERATUR FESTIVAL – Sehnsuchtsorte. Fluchtorte.
A u f l i t e r a r i s c h e n E n t d e c k u n g s r e i s e n
20. – 25. August 2021

Hier der Link zum Festivalflyer

file:///C:/Users/medion/AppData/Local/Temp/Internetversion_NEU_Programmheft-Literaturfestival.pdf

Lauschinsel

Radio für Kinder – Hörfest Wiesbaden Lauschinsel | Klänge – Sounds – Geschichten

Im Rahmen des Hörfests Wiesbaden beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler vieler Wiesbadener Klassen einmal im Jahr mit Klängen, Sounds und Geschichten.

Nach der Sendung kannst ist “Klänge – Sounds – Geschichten” noch bis zum 29. August hier zu hören.

Unter Anleitung und mit viel Eigeninitiative entstehen abwechslungsreiche und kreative Klangprojekte, die von den Wiesbadener Künstler*innen Ako Karim, Armin Nufer, Christine Wörl, Cornelius Hummel, Priska Janssens und Ulrich Phillipp unterstützt werden. Im Vordergrund stehen hier aber immer die Ideen der Kinder. Die Ergebnisse reichen von geräuschvoll vertonten Geschichten bis hin zu außergewöhnlichen Klang-Experimenten mit Alltagsgegenständen oder der eigenen Stimme. Auf der Lauschinsel werden sie vorgestellt und in Ausschnitten gesendet.

Beteiligte Wiesbadener Schulen:
Campus Klarenthal | Diesterwegschule | Goetheschule | Gustav-Stresemann-Schule | IGS Alexej-von-Jawlensky | Johannes-Maaß-Schule

https://www.hr2.de/programm/hoerspiel/lauschinsel–hoerfest-wiesbaden–klaenge–sounds–geschichten,epg-lauschinsel-670.html

Eröffnung MARLEEN

Samstag 17.07.2021 – 14 – 16 Uhr

Wiesibaden LILI am Bahnhof.

Armin Nufer liest anlässlich der Eröffnung gegen 15 Uhr.

Überraschungslesung

Freitag 16. Juli 2021 – 19.30 Uhr
ÜBERRASCHUNGS-LESUNG mt Armin Nufer

Ort: Weltladen Wiesbaden – Oranienstrasse 52 – Wiesbaden

EINTRITT FREI
Gefördert vom Förderverein Buch e.V. in Hamburg
Am Veranstaltungstag gelten die aktuellen Corona-Auflagen.