8. November…

SONNTAG 8. NOVEMBER 2015, 11 Uhr

LESUNG

Eugen Roth

Ein humoristisches Programm zum 120. Geburtstag des bayerischen Volkspoeten


Es liest Armin Nufer, Schauspieler und Sprecher
Am Keyboard spielt Pianist Norbert Waidosch

In witzigen und mitunter tiefsinnigen Reimen blickt
Eugen Roth (1895 – 1976) in die menschliche Seele.
teaserbox_2458634692

„So geht der Mensch tagaus tagein sich ewig selber auf den Leim.“
Eine Veranstaltung vom Kulturkreis Weilimdorf
Sonntag, 08.11.2015, 11 Uhr
Stadtteilbibliothek Weilimdorf
Löwen-Markt 1
Eintritt: 10 €, Mitglieder 7 €

20. Juni….

SAMSTAG 20. JUNI 2015 , 20 Uhr Theatersaal “Zum goldenen Ritter” Budenheim

Lesung

THEATERTHEATER

 

Seit 2007 führt Armin Nufer bei der Budenheimer Theatergruppe “Pank & Ratius – kleine Bühne Budenheim e.V.” Regie. Einmal im Jahr macht das Ensemble die Bühne frei für seinen Regisseur. Immer passend zur Mittsommernacht ist Armin Nufer mit einer mit einer Lesung im historischen Theatersaal in Budenheim zu erleben. Unter dem Motto “WIR SIND ZEHN” feiert der Verein jetzt Geburtstag.

Zum 10-jährigen Jubiläum des Theatevereins hat sich Nufer das Thema Theaterleben vorgenommen. Parallel dazu haben die Darsteller der vergangenen zehn Jahre diesmal ohne ihn kleine Theaterszenen einstudiert. In Budenheim stehen die Verhältnisse also kurzfristig auf dem Kopf. Auf der Bühne teilen sich der Regisseur und das Ensemble erstmalig gemeinsam einen vergnüglichen Abend mit allerhand Skurrilem, Nachdenklichem und Erbaulichem von den Brettern die für manchen die Welt bedeuten und für andere die Welt schräg stellen. Wie der schöne Schein der Bühne die hohe Kunst der Literatur bewegt und beeinflusst hat, werden die von Armin Nufer geschickt zusammen- und packend vorgetragenen Texte enthüllen.

Einen kleinen Einblick in die Arbeit Nufers bei “Pank & Ratius” und seine bisherigen Produktionen mit dem Verein liefert die Festschrift des Vereins.

Samstag, den 20. Juni um 20 Uhr. Einlass, 19 Uhr. Theatersaal im „Gasthaus zum Goldenen Ritter“, Hauptstraße 1, Budenheim.

Eintritt inklusive kleiner Snacks 8 Euro

Karten sind ab 19 Uhr an der Abendkasse erhältlich

Vorverkauf

online über Pank & Ratius – kleine Bühne Budenheim e.V.

oder bei Schreibwaren Lang, Bergstraße 17, 55257 Budenheim, 06139/5587

Pank und Ratius – Kleine Bühne Budenheim e.V. Gasthaus “Zum Goldenen Ritter” / Hauptstraße 1 / 55257 Budenheim

14. Juni…

SONNTAG 14. JUNI 2015 , 11.00 Uhr, Weltladen Wiesbaden

Lesung

KAFFEE MORTALE ODER LOB DER FAIREN BOHNE  

 

Geschichten und Gedichte ernster und heiterer Natur über Kaffeekult und Kaffeekultur.

ARMIN NUFER, Schauspieler und Sprecher, liest eine Auswahl anregender, kritischer und witziger Texte.

Clark Gable lachte nie, bevor er einen Kaffee getrunken hatte,
auch Tania Blixen war eine große Kaffeeliebhaberin, ebenso
wie Jean Paul, der meinte, dass es außer der Philosophie
kein so gutes Treibmittel für ́s Gehirn gäbe, als Kaffee und
Schach. Und Franz Kafka? Der glaubte nicht daran,
dass Kaffee den Körper dehydriert. Sonst, so sagte er,
wäre er längst zu Staub zerfallen.
Wir reichen dazu Kaffee, Kekse und Kaffeekonfekt.
Eintritt € 5

31. Mai….

Sonntag, 31 Mai 2015, 17 Uhr
Literaturhaus Villa Clementine

 Bedeutende Autorinnen und Autoren des Wiesbadener Limes-Verlags

Ein literarischer Streifzug

Lesung mit Musik

 

Am Sonnntag, 31. Mai ist hessenweiter “Tag der Literatur” und natürlich macht auch das Literaturhaus zu diesem Anlass eine Veranstaltung mit regionalem Bezug.

HR2 wird die Lesung aufzeichnen und zu einem späteren Zeitpunkt ausstrahlen.

 

Der Limes-Verlag im sogenannten “Pariser Hof” in Wiesbaden gehörte zu den bedeutendsten Verlagen der jungen Bundesrepublik Deutschland. Ein literarischer Streifzug lädt dazu ein, den Verlag und seine Autoren kennenzulernen.

Mit feinem verlegerischem Gespür zog der Verleger Max Niedermayer von der Gründung 1948 bis zu seinem Tode 1968 Autorinnen und Autoren, die Berühmtheit erlangen sollten in die von den Amerikanern  besetzte Stadt: So etwa Gottfried Benn, Peter Rühmkorf, Hans Arp, Claire und Yvan Goll. Zwischen dem Verleger und einigen Schriftstellern entstanden Freundschaften. Gottfried Benn feierte seinen 65. Geburtstag im Hotel “Nassauer Hof”. Bernard von Brentano wählte bei der Rückkehr aus dem Schweizer Exil die hessische Landeshauptstadt und den Verlagssitz als sein Domizil. Mit der Übersetzung und Veröffentlichung der Werke von Truman Capote, Allen Ginsberg, Jack Kerouac oder William S. Bourroughs eröffnete der Verlag den deutschsprachigen Lesern den Zugang zur amerikanischen Literatur der Beat-Generation und etablierte in den 50er und 60er Jahren seinen Ruf als Avantgarde-Verlag. 

Nach einer kurzen verlags- und literaturgeschichtlichen Einführung durch Susanne Lewalter vom Literaturhaus Wiesbaden liest der Schauspieler Armin Nufer Gedichte und Texte berühmter Autorinnen und Autoren des Limes-Verlages. Cornelia Zimanowski begleitet die Veranstaltung auf dem Flügel.



Literaturhaus Villa Clementine 
Frankfurter Straße 1 
65189 Wiesbaden 

17 – 19 Uhr 
8 € / 7 € erm. 

Informationen: 
Kulturamt Wiesbaden / Literaturhaus Villa Clementine 
Tel. 0611 3415837 (Kartenreservierung) 
E-Mail: literaturhaus-kartenreservierung@freent.de

 

12. November…

 

Lesung

Weltladen Wiesbaden· 19:30 Uhr

Leonardo Padura

DER NEBEL VON GESTERN

ein Kriminalroman

 

»Havanna war die aufregendste Stadt der ganzen Welt! Die Nacht hörte nie auf. Als wärs das Normalste der Welt, hast du zwischen Marlon Brando und Cab Calloway gesessen, gleich neben Errol Flynn und Josephine Baker. Mit all den verrückten Leuten, den besten Musikern, die Kuba je hervorgebracht hat. Kannst du dir das vorstellen?«

Not macht erfinderisch. Auch Mario Conde, der sich als Antiquar durchs Leben schlägt – kein schlechtes Geschäft in Zeiten, in denen viele Kubaner ihre Bücher zu Geld machen müssen. Eines Tages stößt Conde auf eine außerordentlich wertvolle, seit vierzig Jahren vergessene Bibliothek. All seine Geldsorgen scheinen mit einem Schlag gelöst. Doch dann entdeckt er zwischen den bibliophilen Kostbarkeiten eine Zeitschrift aus den Fünfzigerjahren mit dem Porträt der Bolero-Sängerin Violeta del Río. Ihr Bild und die einzige Schallplatte, die sie vor ihrem rätselhaften Tod aufgenommen hat, verzaubern ihn. Er macht sich auf die Suche nach ihr und dringt vor in das Havanna von gestern, in die wilden Jahre der Boleros und der Mafia, aber auch in das zerfallende, melancholische Havanna der Gegenwart. (Unionsverlag)

“12. November…” weiterlesen

23. Oktober…

Lesung im Literaturhaus Villa Clementine

PABLO NERUDA

 Poet und Politiker, Sammler und Liebhaber

Zum 110. Geburtstag gratulieren Armin Nufer und Uwe Oberg

Ich möchte Erde, Feuer, Brot, Mehl, Zucker, Meer, Heimat für Alle.
Das Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden präsentiert im Rahmen der Frankfurter Buchmesse
Pablo Neruda (1904-1973), einen der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, mit Gedichten und Auszügen aus seinen Memoiren.
 Der chilenische Dichter und Schriftsteller, Sprachrohr des einfachen Volkes im Kampf gegen den Faschismus, wurde 1971 “für eine Poesie, die mit der Wirkung einer Naturkraft Schicksal und Träume eines Kontinents lebendig macht”, mit dem Literaturnobelpreis geehrt.
Seine Poesie ist auch heute noch Ausdruck eines humanen Sozialismus.
Lesung: Armin Nufer, Schauspieler, Sprecher und Regisseur
Musik: Uwe Oberg, Pianist, Preisträger des Hessischen Jazzpreises 2007
Dazu: Musik, Büchertisch und fairen Wein aus Chile.

Do. 23.Oktober 2014 / 19.30 h

Literaturhaus Wiesbaden / Frankfurter Straße 1 / 64189 Wiesbaden (Wilhelmstraße/Ecke Frankfurter Strasse)

Eintritt: 9 Euro / 7 Euro ermäßigt

Reservierung unter 06 11- 34 15 837 oder literaturhaus-kartenreservierung@freenet.de
Veranstalter: Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V. mit Unterstützung der Literaturhauses Wiesbaden.
 

27.Juni…

Mittsommerlesung_2014_bild5. Mittsommerlust

Mittsommerlesung_2014_bildMittsommerlesung_2014_1

Pank und Ratius – Kleine Bühne Budenheim lädt wieder pünktlich zur Mittsommernacht zur einer Lesung mit Musik ein.

Am 27. Juni heisst es ab 20.30 Uhr im Theatersaal im Gasthaus “Zum Goldenen Ritter”: TRÄUME!

Mittsommerlesung_2014_bildArmin Nufer liest Geschichten und Gedichte über das, was die Seele des Menschen ausmacht, was einem Leben erst Leben einhaucht.

Das Träumen in den Tag hinein, in der Nacht, vom Gestern, vom Heute und den Wünschen an die Zukunft.

Dem Träumen über das was geschehen soll. Und von Träumen, die besser ungeträumt blieben.

Dirk Marwedel Saxophonist und Sound-Künstler begleitet ihn dabei musikalisch.

Eintritt und Fingerfood frei. Getränkepreise zivil. Spenden willkommen.

“27.Juni…” weiterlesen

26. Januar …

 

Krimi Noir mit Live-Jazz

mörderisch – cool – grausam

Lesung mit Jazz-Interpretationen

 

Smoothe Jazzklänge und düstere Kriminalgeschichten: „Krimi  Noir“ führt in die Abgründe des Verbrechens, nächtlicher Schattenwelten und in zwischen Verlockung und Vergeltung zerrissener Seelen müder Anti-Helden. Mord und Todschlag gibt es schon seit Kain und Abel, aber erst Edgar Allan Poe machte die Faszination des Grauens in Erzählungen wie „Doppelmord in der Rue Morgue“ literatur- und somit salonfähig. Virtuos spielte Poe mit Vorstellungen von Wahn, Unglück und Verderben.

“26. Januar …” weiterlesen

6. Dezember….

Lesung in der Mittagspause

Wiesbadener Krimiherbst

 

 Wiesbaden ist eine veritable “Krimi-Stadt”. 

Das Kulturamt  lässt mit dem Krimiherbst diesem literarischen Genre die gebührende Aufmerksamkeit zukommen. Sich mit Kriminalliteratur zu beschäftigen heißt nicht nur, mit klopfendem Herzen eine rätselhafte Geschichte zu verfolgen und die Spuren eines literarischen Verbrechens zu entschlüsseln. In Kriminalgeschichten spiegeln sich auch die sozialen, wirtschaftlichen und psychologischen Probleme einer globalisierten Gesellschaft wider. Das Lesen von Kriminalliteratur regt also auch zur kritischen Debatte an.

Im Jahr 2013 wird vom 1. November bis 8. Dezember ermittelt.

Armin Nufer Sprecher

Zu “Lesung in der Mittagspause” liest Armin Nufer am Freitag, den 6. Dezember von 12.30 Uhr bis 13.15 Uhr in der Villa Clementine.

Während das Publikum seine Mittagspause geniest, liest der Schauspieler spannende Geschichten bekannter oder weniger bekannter Kriminalautoren vor. Dazu wird ein kleines Gericht serviert.

Eintritt: 11 Euro für Lesung und Essen (ohne Getränk)

Vorherige Anmeldung erforderlich:

0611 / 3 42 58 37 

oder

literaturhaus-kartenreservierung@freenet.de

Ausführliche Programminformationen zum Wiesbadener Krimiherbst als Download auf der Seite der Landeshauptstadt Wiesbaden.

9. November…

Faszination Vorlesen

Studientag für ehrenamtliche Vorleser und Vorleserinnen

Unter dem Motto „Faszination Vorlesen“ veranstaltet die Bücherei am Dom einen Vorlese-Studientag für ehrenamtliche Vorleser und Vorleserinnen im Bistum Mainz – mit vielen Workshops zu Theorie und Praxis des Vorlesens.

Die Autorin Rose Lagercrantz („Mein glückliches Leben”, Moritz-Verlag 2011) wird zu Beginn in einem Impulsvortrag viele Facetten der Faszination Vorlesen entfalten, gefolgt von einer Lesung aus ihrem Werk “Mein glückliches Leben”. Das Kinderbuch wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert und stand auf der Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2012.

Im Rahmen von Workshops mit renommierten Experten haben die  Teilnehmer  anschließend die Möglichkeit, sich nach Ihrem individuellen Bedürfnis und Interesse fortzubilden: von Lektüre-Auswahl über Vorlese-Techniken bis hin zum Umgang mit organisatorischen und inhaltlichen Problemen im Vorlese-Alltag.

Der Abend wird nochmals die Faszination des Vorlesens mit Kabinettstückchen der Lesekultur vor Augen und Ohren! führen unter Mitwirkung der professionellen Vorleser Michael Hain, Staatstheater, Mainz und Armin Nufer, Wiesbaden.

Workshops zu Theorie und Praxis des Vorlesens.

Unter anderem:

“Wie kann ich Stimme und Mimik beim Vorlesen sinnvoll einsetzen” – Hinweise zur dramaturgischen Gestaltung
Michael Hain, Schauspieler und Sprecher, Staatstheater, Mainz; Armin Nufer, Schauspieler und Sprecher, Wiesbaden

 

Veranstaltungsort:

Mainz
Willigis-Gymnasium und Pfarrzentrum St. Stephan
Kleine Weißgasse 12

Die Teilnahme ist kostenlos.

Verbindliche Anmeldung über die Fachstelle für katholische Büchereiarbeit des Bistums Mainz