28. November…

 

Mittwoch, den 28. November, 19.30 Uhr 

 

Lesung mit Musik im Literaturhaus

“Hagel auf Zamfara” von Sefi Atta

Armin Nufer, Lesung / Ulrich Phillipp und Georg Wolf, Kontrabass

Sefi Atta ist eine der talentiertesten zeitgenössischen Autorinnen Afrikas. In elf Geschichten aus ihrer Heimat Nigeria führt sie virtuos durch unterschiedliche Milieus und Erzählperspektiven. Leidenschaftlich schildert sie außergewöhnliche Menschen, Aberglaube, religiösen Fanatismus und die Kluft zwischen Arm und Reich. Ihre Figuren sind liebevoll gezeichnet. Sie leben in Lagos, London und den USA oder sind auf der Flucht nach Europa. Sie sind korrupt oder verfechten das Recht der Scharia. Und sie alle sind Zeitzeugen einer entfesselten Welt. Der Leser erfährt durch die leise, nah an politisch-historischen Ereignissen erzählten Geschichten das Nigeria Sefis Attas als eine “Nation geeint im Chaos”.

In der berührenden Titelgeschichte rekapituliert eine muslimische Ehefrau aus der Einzelhaft ihr Leben. Aus der Ehe mit einem lieblosen Mann hat sie sich in eine erfundene erotische Begegnung mit einem Fremden geträumt. Dem Mann genügt der Verdacht auf Ehebruch. In der Zelle wartet die Frau auf ihre Steinigung.


 Sefi Atta wurde 1964 in Lagos / Nigeria geboren und studierte Creative Writing in Los Angeles. Ihre Kurzgeschichten, Hörspiele und Romane wurden vielfach ausgezeichnet. Ihr Roman “Sag allen, es wird gut” wurde in die Empfehlungsliste “Weltempfänger” aufgenommen. Sefi Atta lebt mit Familie in Mississippi und unterrichtet an der dortigen Uni. (Bild: Peter Hammer Verlag)
 
Die Kontrabassisten Ulrich Phillipp (Wiesbaden) und Georg Wolf (Gießen) spielen außer im Duo auch in zahlreichen Ensembles. Die Neue Zeitschrift für Musik nennt die beiden ein eingespieltes Team, das sich prächtig darauf versteht, miteinander zu improvisieren und aus verschiedensten Klängen einen äußerst homogenen Gesamtklang entstehen zu lassen.

 

Mittwoch,  den 28. November, 19.30 Uhr

Literaturhaus Wiesbaden / Frankfurter Straße 1 / 64189 Wiesbaden

0611/3415837 oder literaturhaus-wiesbaden@freenet.de

Eintritt: 9 Euro / 6 Euro ermäßigt

Platzreservierung auch im Weltladen Wiesbaden möglich.

Eine Veranstaltung des Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V. mit Unterstützung des Literaturhauses Villa Clementine sowie freundlicher Unterstützung von litprom Frankfurt.